KunststoffWeb Branchen-Ticker

KunststoffWeb Branchen-Ticker


Alles über die Kunststoff-Industrie: Nachrichten, Marktreporte...

An drei deutschen Standorten investiert der Reinigungsgerätehersteller Alfred Kärcher innerhalb der nächsten beiden Jahre insgesamt 60 Mio EUR. Fast die Hälfte der Summe fließt in das Werk in Bühlertal – weltweit größter und modernster...
US-amerikanische, chinesische und europäische Regulierungsbehörden haben in den letzten Wochen wegen der extrem gestiegenen Frachtraten Reedereien in der Containerschifffahrt unter die Lupe genommen. Gesucht, aber nicht gefunden haben sie...
Mit dem Ausfall der PVC-Produktion von Inovyn in Rheinberg liegt nun mehr als ein Viertel der europäischen Gesamtkapazität von 8,7 Mio jato brach – die Anlagen sind entweder in Wartung oder ausgefallen. Die bereits am 17. September 2021...
Der Polyolefinerzeuger HIP Petrohemija fährt den Cracker im serbischen Pancevo wieder hoch. Ein Sprecher bestätigte Medienberichte, laut denen die Folgen des Brands vom 3. September beseitigt sind und der Start der Unternehmenseinheit...
Rückwirkend zum 1. April 2021 hat sich der Kunststoffverarbeiter Ensinger im Rahmen eines Management Buy-outs von dem Geschäftszweig „Tecarim“ getrennt. Sämtliche Gesellschaftsanteile, die Technologie und die Belegschaft am Spartensitz...
Der Hersteller von Flammschutzmitteln und Magnesiumoxid Magnifin Magnesiaprodukte geht bald komplett in den Besitz von Huber über. Der US-amerikanische Additivspezialist erwirbt von RHI Magnesita die ausstehenden Anteile an dem...
Nachdem Coca-Cola in Deutschland die PET-Einwegflaschen seiner Mineralwasser- und Limonadenmarken „ViO“, „Fuze Tea“ und „Powerade“ bereits im Frühjahr auf recyceltes Material umgestellt hat, folgen nun die Kernmarken: Die gesamte...
Seit dem 1. August 2021 hat der Kunststoffrecycler Aage Vestergaard Larsen einen neuen Chef. Palle Ladefoged Kristiansen, bislang CFO und Mitglied der Geschäftsführung, übernahm im Rahmen eines seit längerem geplanten Führungswechsels...

Das Weltangebot an Kunststofftechnik aus 35 Industrienationen

Fakuma 2015 – internationaler denn je!
13.-17. Oktober 2015, Messe Friedrichshafen

Frickenhausen/Friedrichshafen, 15.07.2015 - Mit einem komplett belegten Messezentrum in Friedrichshafen am Bodensee steuert die Fakuma in ihrer 24. Auflage auf Rekordkurs! Damit festigt die Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung ihren anerkannten Ruf als Branchenereignis Nr. 1 für Spritzgiess-, Extrusions- und Thermoform-Technologien in Europa und weit darüber hinaus.

Mit dem anwenderorientierten Fokus auf die Kunststoffverarbeitung nimmt die Fakuma eine Sonderstellung ein. Denn ähnlich gelagerte Fachmessen präsentieren sich eher „Kunststoff-polytechnisch“ und setzen folglich andere Schwerpunkte.

Zur diesjährigen Fakuma  zünden die Hersteller und Anbieter aus nunmehr 35 Industrienationen ein wahres Feuerwerk an neuen Technologien und Verfahren sowie Anwendungen, von denen die Branche schon im Oktober 2015 profitieren kann! Zeit ist Geld und schnelles Time to Market verspricht einen Vorsprung und damit mehr Geschäftserfolg, weshalb die Hersteller und Anbieter zur Fakuma 2015 eine ganze Reihe an Welt-Neuheiten und innovativen Verarbeitungsverfahren vorstellen.

In diesem Zusammenhang gebührt natürlich auch den additiv-/generativen 3D-Verfahren eine hervorzuhebende Rolle, obschon exakt dieser Part bzw. dessen Vorfahren wie STL und Laser-Sintern schon seit über 20 Jahren zum Ausstellungs-Portfolio der Fakuma gehören, früher jedoch vor allem im Prototyping und in der Musterserienfertigung ihre Anwendung fanden. Ausgehend von der stark zunehmenden Materialvielfalt und speziell auf Funktionen zugeschnittenen Material-Eigenschaften, dürfte die Verbreitung der 3D-Verfahren rasant zunehmen und das Angebot an kunststoffverarbeitenden Fertigungsverfahren mehr als nur abrunden.

Wie omnipräsent sich die Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in der Branche etablieren konnte, verdeutlich die nochmalige Zunahme an ausländischen Hersteller und Anbietern auf nunmehr 35 Industrienationen. Nach dem traditionell stärksten Aussteller-Kontingent aus Deutschland (925 Unternehmen) folgen Italien (102), Schweiz (97), Österreich (63), Frankreich (43), China (41), Portugal (27), Niederlande (25), Tschechien (20) und Türkei (17), womit Europa nach wie vor die führende Rolle innehat.     

Jedenfalls sehen die Hersteller und Anbieter weltweit die Fakuma als die geeignete Business-Plattform an, um sich im hoch anspruchsvollen deutschen und europäischen Markt dem internationalen Fachpublikum präsentieren zu können. Die Fakuma 2015 findet vom 13. bis 17. Oktober im Messezentrum Friedrichshafen im Dreiländereck Bodensee statt und erwartet rund 46.000 Fachbesucher aus weit über 100 Nationen.

Schall-Firmengruppe
Das Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG und die Messe Sinsheim GmbH der Firmengruppe Schall veranstalten wegweisende technische Fachmessen und zugkräftige Publikumsausstellungen. Je nach Rhythmus werden pro Jahr national und global 16 internationale Fachmessen und in Deutschland sechs renommierte Ausstellungen im Freizeitbereich durchgeführt.

Fachmessen der P. E. Schall GmbH & Co. KG:
Die Control, Motek und Optatec sind weltweit führend und nehmen den Status einer Weltleitmesse ein. Die Fakuma und die Blechexpo sind ebenfalls international etabliert und nehmen im globalen Ranking jeweils den zweiten Rang ein.

Ausstellungen der Messe Sinsheim GmbH:
Echtdampf-Hallentreffen (Karlsruhe), Faszination Modellbahn (Sinsheim), Faszination Modelltech (Sinsheim) , Agri Historica (Sinsheim), Faszination Modellbau Friedrichshafen, Modellbahn Köln.
Die Schall-Firmengruppe hat ihren Ursprung im Jahr 1962 und entwickelte sich zu einer international hoch geachteten Keimzelle für die Vermarktung technischer Themen.